SAH Marketing Consulting: News und Aktuelles

BAFA Förderung von unternehmerischen Know-how für Jungunternehmen

Das bewährte und beliebte  Förderprogramm Gründercoaching Deutschland der KfW ist zum Ende 2015 ausgelaufen. Mit Beginn des Jahres 2016 wurde die bundesweite Beratungsförderung für kleine und mittlere Unternehmen – incl.  der freien Berufe zählen – durch das Bundeswirtschaftsministerium neu ausgerichtet.
Das Programm heißt "Förderung unternehmersichen Know-hows" durch Unternehmnesberatungen und wird von dem BAFA geführt.

 

Förderung unternehmerischen Know-hows für Jungunternehmen

Die neue BAFA Förderung unternehmerischen Know-hows für Jungunternehmen ist ausgelegt für

• Unternehmen,
• gewerbetreibende,
• Selbständige und
• Freiberufler,

die noch nicht länger als 2 Jahre im Markt aktiv sind.

 

  

Was wird gefördert?

Gefördert werden Beratungen, die das Ziel haben, dass sich das beratene Unternehmen entweder im allgemein betriebswirtschaftlichen Bereich oder in speziellen Bereichen (bspw. Frauen, Fachkräftegewinnung oder altersgerechte Arbeit) weiterentwickelt. Je Kategorie ist eine Förderung möglich.

Das Themenspektrum ist idealerweise recht offen formuliert, so dass viele Themen, die ein Jungunternehmen betreffen, unter die Beratungsförderung fallen.

In den vergangenen Jahren waren übrigens die Themen Vertrieb, Marketing, Controlling, Finanzierung sowie strategische Unternehmensentwicklung und Psoitionierung die meist genutzten Themenbereiche bei uns.

 

Wie hoch ist die Förderung?

Die Höhe der Förderung hängt vom Standort der Unternehmung sowie den Beratungsthemen und der wirtschaftlichen Situation ab.
Möglich sind im Regelfall jeweils bis zu 80% Zuschuss bei den allgemeinen und den speziellen Beratungen sowie bis zu 90 % bei den Bertungen zur Unternehmensabsicherung.

Es ist aber deutlich weniger bürokratisch als es klingt! Gerne beraten wir Sie zu Ihrem individuellen Fördermöglichkeiten in diesem Programm. Fordern Sie einfach hier unseren kostenlosen Rückruf an oder nutzen Sie die Möglichkeit unserer für Sie kostenlosen Erstberatung im Rahmen unserer "Offenen Sprechstunde"

 

Was ist der Nutzen / das Ziel der Beratung?

Die Förderung ist gerade für Jungunternehmen ideal, um ihr Unternehmen gemeinsam mit einem Spezialisten voranzubringen. Im wesentlichen eignet sich die Förderung für Beratungen zu allen

• wirtschaftlichen,
• finanziellen,
• personellen und
• organisatorischen

Fragen der Unternehmensführung.

Es ist dabei Ziel die jungen Unternehmer zu unterstützen und Ihnen durch einen erfahrenen Berater entsprechendes Know-how und vertiefende Impulse und Sicherheit in der Unternehmensführung und -entwicklung zu geben.

Dies ist insbesondere so wichtig, da Erhebungen der KfW ergeben haben, dass Jungunternehmen, die sich beraten lassen, erfolgreicher und nachhaltiger am Markt agieren.

 

Sonderfall: Jungunternehmen in wirtschaftlichen Schwierigkeiten

Jungunternehmen in Schwierigkeiten können eine Förderung erhalten, für eine Unternehmenssicherungsberatung die der Wiederherstellung der wirtschaftlichen Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit dient.
Zusätzlich können Unternehmen in Schwierigkeiten zur Vertiefung der Maßnahmen einer Unternehmenssicherungsberatung eine weitere Folgeberatung zu allen wirtschaftlichen, finanziellen, personellen und organisatorischen Fragen der Unternehmensführung gefördert werden.

Hier werden Beratungen zur Absicherung des Unternehmens generell zu 90 % bezuschusst!

 

Spezielle Beratungen

Für Jungunternehmen können zusätzlich zu den Themen einer allgemeinen Beratung weitere Beratungsleistungen gefördert werden.
Hierzu gehören Beratungen von Jungunternehmen, die

• von Frauen oder
• von Migrantinnen oder Migranten oder
• von Unternehmern/innen mit anerkannter Behinderung geführt werden und/oder
• zur besseren betrieblichen Integration von Mitarbeiterinnen oder Mitarbeitern mit Migrationshintergrund
• zur Arbeitsgestaltung für Mitarbeiterinnen oder Mitarbeiter mit Behinderung
• zur Fachkräftegewinnung und -sicherung
• zur Gleichstellung und besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf
• zur alternsgerechten Gestaltung der Arbeit
• zur Nachhaltigkeit und zum Umweltschutz beitragen.

 

Berater für das BAFA Programm Förderung unternehmerischen Know-hows

Stephan Herwartz | SAHhoch3 Unternehmensentwicklung ist in der Beraterdatenbank des BAFA mit seiner ID gelistet und kann diese Beratungen zuschussfähig durchführen. 

 

 

Nutzen Sie unverbindlich unseren Rückruf-Service und wir beraten Sie über alle Fördermöglichkeiten und die Höhe Ihres individuellen Zuschusses des BAFA Programms zur Förderung unternehmersichen Know-hows.

 

 

Service-Links für mehr Informationen:

> Termin zu kostenlosen Erstberatung vereinbaren

> mehr zum Thema Existenzgründung

 

 

 

 

Quelle: BAFA | Irrtümer und Änderungen vorbehalten | Stand: 01/2016 | Bild: ©fotolia/Syda Productions
Auf unserer Website sahhoch3.de können durch sogenannte Plugins Plattformen, mit denen wir kooperieren, wie z.B. Facebook oder Google+, eingebunden werden.
Klicken Sie den Infobutton, um dazu weitere Datenschutz-Informationen zu erhalten.